1. Lauf EC - Bericht & Ergebnisse

von Sektion Wintersport (Kommentare: 0)

Magdalena Garstenauer und Lukas Nagler erstmals Ennstalcup Gesamtsieger

Der Slalom als Finale des Sport Kaiser Ennstalcups powered by Atomic, Raika und Baumeister Stockinger ging bei tollem Skiwetter auf der „Wisbi- Strecke“ in Hinterstoder über die Bühne. Das fleißige Rutschkommando der durchführenden Naturfreunde Vereine Großraming und Reichraming sorgte für die 152 Slalomartisten für gleiche Bedingungen.

Über 200 weitere Bilder findet ihr HIER. Die Fotos der Kinderläufe folgen am 17.3.


Drei Riesentorläufe und ein Slalom werden im Ennstalcup gefahren. Das schlechteste Rennergebnis wird als Streichresultat herangezogen.
Die Cupführende Magdalena Garstenauer (NF Großraming) die den vortägigen Riesentorlauf wegen eines Starts bei den Schüler Staatsmeisterschaften auslassen musste, zeigte bereits im ersten Durchgang mit Laufbestzeit, dass der Sieg nur über sie führt.

Vereinskollegin Katharina Schutting hatte noch eine kleine Chance auf den Gesamtsieg. Scheitert aber im 2.Durchgang durch einen Einfädler. Da Magdalena Garstenauer auch im zweiten Durchgang Laufbestzeit fährt, bleibt für Denise Dietl vom WSV Trattenbach nur der Vizemeistertitel. Nicole Gruber, ebenfalls vom WSV Trattenbach, wird Tagesdritte.

Ein packendes Duell um den Slalomsieg lieferten sich die Herren. Cupleader Lukas Nagler NF Großraming), fuhr am Vortag seine Konzernmeisterschaft und hatte somit den dritten Riesentorlauf als Streichresultat. Mit einem Wimpernschlag von fünfzehn hundertstel Sekunden Vorsprung führt er nach Lauf eins vor seinem größten Konkurrenten um den Cupsieg, Stefan Schimpelsberger vom SV Losenstein. Mit 42 hundertstel Rückstand lauert Daniel Lumplecker auf Platz drei. In Durchgang zwei zeigten alle drei auf der Jagd nach dem Sieg im Stangenwald tollen Slalomsport. Ein Umsturz im Klassement blieb aus. Lukas Nagler fuhr mit Tagessieg Nummer drei auch seinen ersten Ennstalcupsieg ein. Stefan Schimpelsberger, hat bereits fünf Cuperfolge auf seinem Konto und beendet den Cup heuer auf Platz zwei. Gesamtdritter im Cup wird nach seinem Sieg beim Riesentorlauf Thomas Springer vom Schiklub Steyr, der beim Slalom ausfällt.


Die Kindertrecke wurde mit den kurzen Boystangen zweimal befahren. Die bessere Laufzeit wurde gewertet. Die jungen Slalomtalente hatten dabei auf ihrer Strecke auch einen Sprung über eine Schanze zu bewältigen.


Mit ihrem zweiten Tagessieg holte sich Nina Walter (NF Reichraming) auch den Gesamtsieg auf der Kinderstrecke. Marlies Kaiser (NF Großraming) und Jennifer Würleitner (WSV Trattenbach) komplettieren das Podest.


Zwei Hundertstel entschieden die Gesamtwertung bei den Burschen. Fabian Ebner (NF Neuzeug) sicherte sich mit diesem Minivorsprung Tages- und Gesamtwertung vor Paul Vorderderfler (NF Großraming). Loris Pürstinger (NF Neuzeug) und Samuel Kopf (NF Großraming) teilen sich Platz drei der Gesamtwertung.


Am Samstag,11.April findet die Endsiegerehrung im Pfarrsaal Losenstein statt.

Danke an Würleitner Ernst für den Bericht!

Die Ergebnislisten dazu im Detail können wie folgt abgerufen werden:
 

Die abschließende Cupwertung der Mannschaften inkl. Streichresultate ist ebenfalls HIER bereits online!

Zurück

Einen Kommentar schreiben