Spannender Paralell- RTL Bewerb

von Sektion Wintersport (Kommentare: 0)

Beim Sport Kaiser Ennstalcup ließen sich die Naturfreunde Großraming mit dem Parallel Riesentorlauf für die Kinder in Lackenhof eine tolle Geschichte einfallen. Letztmals gab es beim Ennstalcup 2012 einen Parallel Slalom.

Tatkräftig unterstützt wurde der Event dabei vom ehemaligen Weltcup Ass Andreas Buder, dem Geschäftsführer am Ötscher, sowie Fritz Rohrweck vom Veranstalterverein Naturfreunde Großraming. Der Aufbau der Startrampe bedeutete viele zusätzliche Arbeitsstunden. Eine Herausforderung auch an die Zeitnehmer vom WSV Trattenbach.

53 Nachwuchs Rennläufer waren am Start. Es wurde wie im Weltcup abwechselnd die blaue und rote Strecke auf der Distelpiste befahren. Allerdings wurde das Rennen nicht im k-o Modus bestritten. Die Zeiten wurden addiert, was den jeweiligen Klassenrang ergab.

Liana Garstenauer vom SC Pechgraben gewann mit nur sieben hundertstel Sekunden Vorsprung auf Alina Schittengruber von den NF Großraming.

Die beiden rittern am letzten Renntag um den Gesamtsieg bei den Kindern. Bei einem Streichresultat haben nur noch die beiden die Chance auf den Gesamtsieg. Tagesdritte wird Miriam Unterbuchschachner.   

Bei den Burschen setzt Jonas Losbichler von den Naturfreunden Großraming seinen Erfolgslauf fort. Mit fünf Rennsiegen hat er die Gesamtwertung bereits in der Tasche.

Eben sooft beendet Rafael Bertignoll vom SK Steyr das Rennen auf dem zweiten Platz. Dritter wird beim Parallel Bewerb Sebastian Großauer von den Naturfreunden Großraming.

In der Gesamtwertung liegt aber noch immer der siebenjährige Jonas Gruber vom WSV Trattenbach auf Platz drei.

Zurück

Einen Kommentar schreiben