Letztes EnnstalCup Rennen geschlagen

von Sektion Wintersport (Kommentare: 0)

Marlies Kaiser ließ beim letzten Sport Kaiser Ennstalcup Rennen beim Almlift in Hinterstoder nichts mehr anbrennen und fixierte ihren dritten Titel in Serie. Beim Slalom lag die Großramingerin bereits im ersten Durchgang ganz klar vor ihrer einzigen, verbliebenen Titel Konkurrentin Denise Dietl vom WSV Trattenbach. Denise Dietl riskierte zwar im zweiten Durchgang alles, konnte bei ihrem Angriff aber gerade noch einen Ausfall verhindern und beendete den Slalom auf Platz zwei. Platz drei holte sich wie bereits in der Vorwoche wieder die sehr stark fahrende Birgit Kastner von den Naturfreunden Großraming.

Daniel Lumplecker vom Wintersportverein Trattenbach stand vor dem Slalom bereits als Gesamtsieger fest. In Durchgang eins hatte er aber nur sechs hundertstel Sekunden Vorsprung auf Samuel Kopf. Der Fünfzehnjährige Großraminger sprang für seinen gleichaltrigen Teamkollegen und Ennstalcup Vizemeister Markus Stubauer in die Bresche, der mit schwerem Fehler weit zurück lag. Der zweifache Ennstalcup Gesamtsieger Daniel Lumplecker knallte aber noch einmal Laufbestzeit in den Schnee. Samuel Kopf erreichte mit einer Topleistung Platz zwei und erstmals das Podest der Gesamtwertung. Der Bruder des Ennstalcup Siegers Lukas Lumplecker eroberte in diesem Winter erstmals Platz drei.

Der Wettkampftag hatte es in sich! Die Veranstaltervereine Naturfreunde Großraming und Schiklub Steyr leisteten tolle Arbeit, da sie an diesem Tag auch noch die zwei Kinderslaloms ausrichteten. Die Kids waren dabei viermal zwischen den Boy Stangen unterwegs. Der schnellere Durchgang wurde jeweils gewertet.

Bei den Mädchen holte sich mit zwei Siegen Liana Garstenauer vom Sportclub Pechgraben die Gesamtwertung vor Alina Schittengruber und Juliane Garstenauer von den Naturfreunden Großraming. Bei der Tageswertung der Slaloms konnte sich Kathrin Mayr vom SK Steyr zweimal Platz drei sichern.

Bei den Burschen holten Sebastian Großauer von den NF Großraming und Jonas Gruber vom WSV Trattenbach jeweils einen Tagessieg. Sebastian Großauer sicherte sich damit auch den Gesamtsieg vor Jonas Gruber und Gabriel Garstenauer vom SC Pechgraben.

Zurück

Einen Kommentar schreiben